AK Ract!

Aus StuRaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung: Das Ract!festival verfügt über eine eigene Webseite.

Mandat

Der Arbeitskreis beteiligt sich inhaltlich, personell und finanziell (im Rahmen des dem AK zur Verfügung gestellten Budgets) an der Organisation und Durchführung des kostenlosen Tübinger Ract!festivals. Die Arbeit des Arbeitskreises Ract! soll hierbei die Förderung der politischen Bildung bewirken sowie kulturelle Teilhabe von Studierenden ermöglichen (Wahrnehmung der Aufgaben nach LHG § 65 Abs.2 Satz 2 Ziffer 1 [„kulturelle Belange“] und 3 [„Förderung der politischen Bildung“]). Über den AK Ract! wird die Mitveranstalterschaft des Studierendenrats verwirklicht.

Ract!festival - Was ist das?

Umsonst & Draußen Festival im Tübinger Anlagenpark.

Ract!festival - Wer macht das?

Gearbeitet wird bei uns zum einen im Plenum bei dem alle Orgas jeden Donnerstag ins Clubhaus in der Wilhelmstraße 30 kommen und zum anderen in Arbeitskreisen.

 Plenum

Im Plenum führen wir Debatten, tauschen uns aus und treffen Entscheidungen, u.a. zur politischen Orientierung des Vereins, welche Firmen als Sponsor in Frage kommen oder unter welchem politischen Motto das nächste Ract!festival stehen wird.

Arbeitskreise (AKs)

In den Arbeitskreisen wird alles organisiert, was am Ende für das Festival gebraucht wird. Hier

  • werden die Künstler*innen und Bands gebucht,
  • Workshops werden organisiert,
  • die Infrastruktur geplant,
  • Pressemitteilungen geschrieben
  • und es wird Rücksprache mit den Helfern und dem Ordnungsamt gehalten.

Die AKs setzen sich aus allen zusammen, die Lust haben in dem entsprechenden Bereich mitzumachen.

Die AKs berichten im Plenum regelmäßig über ihre Arbeit.[1]

Orga-Team

Wir sind ein bunter, chaotischer und offener Haufen Verrückter, die einmal im Jahr alles stehen und liegen lassen, um in Tübingen das Ract! zu veranstalten. Einige von uns sind schon seit Jahren dabei und sorgen für ein wenig Routine, aber das Team und unsere Arbeit ist vor allem davon geprägt, dass viel Wechsel da ist und ständig neue Leute mit neuen Ideen dazu kommen, sich einbringen und an verschiedenen Teilen der Planung mitarbeiten.

Bei genau dieser Arbeit vermischt sich Wissen und Erfahrung von "den Alten" mit Kreativität und frischer Energie der Neuen. Dadurch läuft nicht immer alles perfekt, vielleicht klappt auch nicht immer alles so, wie man sich das vorher vorgestellt hat. Wenn aber am Ende alles funktioniert, ist das ja auch nicht wichtig.

Und genau darauf kommt es uns an. Wir wollen als Team arbeiten, in dem alle gleichberechtigt sind. Wir sind weder professionell organisiert, noch sind bei uns Machtstrukturen nötig. Durch genau diese Haltung unterscheiden wir uns von anderen Vereinen.

Uns ist jede*r willkommen! [2]

Veranstalter*innenschaft

Das Ract!festival wird gemeinsam veranstaltet durch

Quellen: