AK ÜrStuB fzs MV 64 Anträge

Aus StuRaWiki
Version vom 28. August 2020, 14:15 Uhr von Dreuscho (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Tabelle ist eine Ergänzung zum Protokoll des AKs vom 28.08.2020.

Alle Dokumente finden sich unter mv. fzs. de.

Direkte Links lassen sich leider nicht in die Tabelle integrieren.

NR Antrag Pro Contra Fremde Änderungsanträge Eigene Änderungsanträge Empfehlung an Delegation Votum auf MV (ggf. mit Begründung)
Berichte
B1 Bericht Ausschuss Studienreform Witziges Bild verlinkt
B2 Bericht Ausschuss Internationales Einschätzung/Meinung zur Verlängerung des ESU Executive Committees. Das sollte nicht ewig so weitergehen.
B3 Bericht Vorstand Fragen, ob aufgezeichnete Livestreams auch auf offenen Plattformen zur Verfügung gestellt werden können (bisher nur fb).
Kandidaturen
K-V-CB Vorstandskandidatur Carla Büttner
K-V-IK Vorstandskandidatur Iris Kimizoglu
K-V-JD Vorstandskandidatur Jonathan Dreusch
K-V-PK Vorstandskandidatur Paul Klär
K-VSPM-PT Kandidatur Ausschuss Verfasste Student*innenschaft/Politisches Mandat (VSPM) Pia Troßbach Gewissenhaft, erfahren, progressiv. Wählen.
K-VSPM-TZ Kandidatur Ausschuss Verfasste Student*innenschaft/Politisches Mandat (VSPM) Tobias Zorn Aus Köln, cool, dass sich jemand direkt nach Wiedereintritt aufstellt. Wählen.
Arbeitsprogramme
Str-A6 Arbeitsprogramm Vorstand Gute Themenschwerpunkt, Priorisierung auch gut. Digitalisierung: Open Source Programme sind nichts neues, komische Formulierung annehmen.

(Zusätzlich: man könnte einfügen, dass der fzs weiterhin für themenbezogene Kooperation mit RCDS und LHG offen ist. Der*die Delegierte soll das entscheiden.)

Strukturelle Anträge
Str-A5 Merheitsregelungen transparent erklären Baut Partizipationshürden und Wissenshierarchien ab. - annehmen
NR Antrag Pro Contra Fremde Änderungsanträge Eigene Änderungsanträge Empfehlung an Delegation Votum auf MV (ggf. mit Begründung)
Satzungsändernde Anträge
SÄ-A1 Stimmverteilung Bessere Abbildung größerer Studischaften Kompliziert, marginalisiert Hochshculformen, die immer wenig Personen vertreten Ä1 AStA Lüneburg beide ablehnen
SÄ-A2 Regelung MV Protokolle ist schon genauso geregelt, Satzung ist schwerer zu ändern Ä1 Janke, Würzburg ablehnen
SÄ-A10 Sichtbarmachung ALLER marginalisierter, benachteiligter und diskriminierter Gruppen in allen Gremien sehr gut. annehmen
SÄ-A11 Vertraulichkeit in Plena als Grundsatz festschreiben annehmen
SÄ-A12 Jurasprech muss verständlich werden - gegen verklausulierte Satzungs- und Ordnungsdebatten annehmen
Geschäftsordnungsändernde Anträge
GO-A1 Vorschlag der MV Sitzungsleitung Ä1+2 Janke, Würzburg Antrag annehmen,

Ä1 ablehnen

Ä2 annehmen

GO-A2 Festlegung von Fristen rund um die fzs MV Regelt Fristen klarer. Nicht behandelte Anträge erst auf der nächsten MV statt im AS behandeln zu lassen erzeugt Antragsstau und führt zu nicht aktuellen Anträgen. Ä1 AStA Lüneburg

Ä2 StuRa Heidelberg

Antrag annehmen,

Ä1 besser als Ä2, auf jeden Fall aber Absatz 3 nicht so stehen lassen.

GO-A3 Regelmäßige Pausen Pausen sind sehr wichtig, die Erfahrung zeigt, dass fzs MVen oft Gefahr laufen, keine Pausen zu machen und dadurch sehr anstrengend zu werden. Ä1+2 AStA FFM

Ä3 AStA Lüneburg

Antrag annehmen

(auch, falls Ä2 übernommen wird)

Ä1 annehmen

Ä2+3 ablehnen

Finanzordnungsändernde Anträge
FO-1 Refi Honorare Arbeit muss ordentlich entlohnt werden Perspektivisch muss man das wieder anpassen. annehmen
FO-2 Betriebsmittelrücklagen ermöglichen Flexible Rücklagenregelung ist gut annehmen
FO-3 Planungssicherheit bei Austritten sichern Planungssicherheit ist wichtig annehmen
Anträge zur Antidiskriminierungsvorschrift
SÄ-A6 Hürdenarme Sprache Massives Potenzial zum Hürdenabbau, gerade bei Neuen annehmen
SÄ-A7 Stärkung und Klarifizierung von Rechten betroffener Personen Sehr gut ausgearbeitet, durchdacht annehmen
Inhaltliche Anträge
I-A1 Causa Baberowski Wir sind der Meinung, dass Professor*innen in keinem Fall in studentischen Wahlkampf einzugreifen haben und insbesondere Androhungen physischer Gewalt durch Prof*innen zu verurteilen sind. Die HU muss das ebenfalls verurteilen und Baberowski nicht decken Wir möchten uns keinesfalls mit der IYSSE gemein machen, die durch antisemitische Meinungen und andere wahnhafte Verhaltensweisen auffällt. Wir werden sie inhaltlich nicht verteidigen. offen
I-A3 Nein zur Feuerzangenbowle in Unikinos Filmrechte liegen bei AfD Politikerin, die Kontextualisierung ablehnt. Der Film ist extrem verbreitet wobei Nazikontext völlig übergangen wird. Antrag ist scheinbar nicht finalisiert worden, so nicht annehmbar.

Wir wollen, dass der Film gezeigt werden kann und dabei der Kontext in der Nazipropaganda und die unterschwellige Beeinflussung aufgezeigt wird

offen